exocad legt Rechtsstreit wegen Softwarepiraterie und DMCA-Verletzung bei

SALT LAKE CITY (USA), 17. Dezember 2018 – exocad hat einen Rechtsstreit wegen Softwarepiraterie und Verletzung des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) mit einem ehemaligen US-Kunden – einem in den USA ansässigen Dentallabor – beigelegt. Der US-Kunde hatte eine Raubkopie der exocad DentalCAD-Software auf einer Webseite erworben, die illegal exocad-Software zum Verkauf anbot. Das License Compliance Team von exocad hat hiervon Kenntnis erlangt. Im Rahmen des Vergleichs muss der ehemalige Kunde einen Schadensersatz in Höhe von 220.000 US-Dollar an exocad zahlen. „Wir überwachen die Verwendung von raubkopierter exocad-Software genau“, so Tillmann Steinbrecher, CEO von exocad. „Um unsere Nulltoleranz-Strategie durchzusetzen, haben wir begonnen, rechtliche Schritte einzuleiten. Wir empfehlen daher dringend allen Nutzern von raubkopierter exocad-Software, ihre Installationen durch rechtmäßig erworbene Lizenzen zu ersetzen, anstatt ihr Unternehmen zu gefährden.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.