Azubi-Award: Kuraray Noritake sucht die Besten

Auch in diesem Jahr ruft Kuraray Noritake wieder zu seinem Azubi-Award auf. „Wir möchten junge Menschen mit dem Wettbewerb für die Zahntechnik begeistern – für einen Beruf, der Handwerk, Kreativität und Wissen vereint“, sagt Dr. Carsten Barnowski, Vertriebs- und Marketingchef des Unternehmens.

Klar, dass in Corona-Zeiten auch der Azubi-Award etwas anders als gewohnt verläuft – Kuraray Noritake hat zusammen mit der Fachjury auf digital umgestellt. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer einen Link zum Download der STL-Datensätze (Wettbewerbsmodelle), eine Farbbestimmung anhand von Patientenfotos und ein Dokument mit weiteren Informationen zur Wettbewerbsarbeit.

Und das ist die Challenge: Anhand der Modelldatensätze werden Kronen für einen Prämolaren und einen Molaren konstruiert und diese an das angegebene Partner-Fräszentrum geschickt. Hier werden die Kronen in KATANA Zirconia STML gefräst und zurückgesandt. Nun geht es an die Charakterisierung der Kronen mit Malfarben und Glasurmasse. Schließlich müssen die Azubis eine Fotodokumentation für die Fachjury erstellen und einreichen. Anmeldeschuss: 30. November 2020.

Die zehn Bestplatzierten werden zu einem Live-Kurs mit ZTM Jochen Peters nach Klein-Winternheim bei Mainz eingeladen. Dieser Kurs ist auch die zweite und finale Runde des Kuraray Noritake Awards 2020. Zudem gibt es für Platz eins Bares: 750 Euro, die Plätze 2 und 3 sind mit einem Kolinsky Instrumenten-Set von SmileLine (Wert zirka 400 Euro) prämiert und die Plätze 4 bis 10 mit einem personalisierten Handtuch.

Anmeldung zum Award per E-Mail: award@kuraray.com